Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0531 58088-33

Treibhaus Erde

Scheinbar immer häufiger sehen wir in den Nachrichten Bilder von Überschwemmungen, sintflutartigen Regenfällen und  Schlammlawinen. Auch die sogenannten „Jahrhundertfluten“ in Deutschland und unseren Nachbarländern sind uns noch präsent.  Die verheerenden Unwetter sind für viele Klimaforscher Vorboten für eine drohende Klimakatastrophe. Und die Zukunftsszenarien sehen dramatisch aus: Häufigere Stürme in Europa, heftigere Orkane in den Tropen, längere Dürren in Afrika.

Überflutungen werden das größte Problem für das dicht besiedelte Bangladesh. Ein Anstieg des Meeresspiegels kann nach Berechnungen der UNO mehreren 10 Millionen Menschen im Gangesdelta auf immer die Heimat nehmen. Tropenkrankheiten werden sich zudem weiter ausbreiten. Malaria wird 25 Prozent mehr Menschen als heute befallen, da die Erreger in neue Gebiete vordringen.

Aber auch die ökonomischen Schäden sind gigantisch, bereits jetzt verursachen die Klimaveränderungen jährlich volkswirtschaftliche Schäden in Höhe von bis zu 60 Milliarden Dollar.

  •     Welche ökologischen und ökonomischen Auswirkungen hat die Klimaveränderung speziell
        auf unsere Küstenregion?
  •     Welche Vorsorgemaßnahmen müssen eingeleitet werden?

 Das sind Fragen, denen wir im Seminar auf den Grund gehen wollen.

Termin

wird Ende November bekannt gegeben.

Veranstaltungsort

Hotel-Restaurant Sealords
Ostdorf 122
26579 Baltrum

Kosten

530,- € Teilnahmegebühr pro Person
35,- € Einzelzimmer - Zuschlag

Der Preis beinhaltet 4 Übernachtungen mit VP inkl. Kurbeitrag.

(Stand 2019)

Leitung

Horst Unger

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung
Annette Friedrichs


Seminarorganisation
Aurelie Kasper

Tel.: 0531 58088-33