Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0531 58088-33

Nationalpark - ein (Alb-)Traum im Wattenmeer?

Umsetzung des Nationalpark-Konzeptes am Beispiel der Insel Juist

Das Wattenmeer, einzigartiger Lebensraum für eine besondere Tier- und Pflanzenwelt, ist durch den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer zum großräumigen Schutzgebiet erklärt worden. Doch stehen Natur- und Umweltschutz oft im Widerstreit zu politisch-wirtschaftlichen und sozialen Interessen der hier lebenden Bevölkerung. In diesem Spannungsfeld ergeben sich Konflikte, die eine weitreichende Gefährdung und Bedrohung in sich bergen.

In Zusammenarbeit mit dem Nationalpark-Haus Juist wollen wir die ökologischen Grundlagen des Wattenmeeres auf der Insel Juist entdecken und erforschen. Darüber hinaus soll hinterfragt werden, welche verschiedenen Ansprüche (z.B. von InsulanerInnen, Touristen, Natur- und UmweltschützerInnen) an diesen Lebensraum gestellt werden und ob sie im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung von Natur und Mensch in Einklang zu bringen sind.

Vor diesem Hintergrund wollen wir uns mit dem Konzept des Nationalparks, dessen Geschichte und Zukunftsperspektiven auseinandersetzen und dabei die Frage diskutieren, in wie weit diese Schutzkategorie geeignet ist, den unterschiedlichen Ansprüchen an den Natur- und Lebensraum Wattenmeer Rechnung zu tragen.

Termin

wird Ende November bekannt gegeben.

Veranstaltungsort

Haus Carola
Friesenstr. 17
26571 Juist

Kosten

535,- € Teilnahmegebühr pro Person
Einzelzimmer - Zuschlag auf Anfrage

Der Preis beinhaltet 4 Übernachtungen mit HP inkl. Kurbeitrag.

(Stand 2019)

Leitung

Mitarbeiter*innen des Nationalparkhauses Juist

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung
Annette Friedrichs


Seminarorganisation
Aurelie Kasper

Tel.: 0531 58088-33