Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0531 58088-33

Das Wattenmeer, eine einzigartige und faszinierende Naturlandschaft an der Nordseeküste, wird in Deutschland in Form von Nationalparken geschützt und ist seit 2009 als Weltnaturerbe anerkannt.

Es bietet Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen, ist aber gleichzeitig auch eine wirtschaftlich stark geprägte Region. Die Aktivitäten der Menschen vor Ort (Fremdenverkehr, Küstenschutz, Fischerei) stehen häufig im Widerstreit zum Naturschutz. Dazu kommen Einflüsse von außen (Einleitung von Gift- und Nährstoffen, Vermüllung der Meere, Offshore-Windenergie), auf die die Schutzbemühungen im Wattenmeer nur wenig oder geringen Einfluss haben. Um sowohl die natürlichen als auch die wirtschaftlichen Grundlagen in diesem Lebensraum zu erhalten, gilt es, ein vernünftiges Miteinander zwischen Ökonomie und Ökologie an der Küste zu finden. Letztendlich bedeutet eine Zerstörung der Natur auch eine Bedrohung für die wirtschaftliche Existenz der Menschen.

In Zusammenarbeit mit dem Nationalpark-Haus Juist wollen wir die wunderbare Inselnatur erleben und die ökologischen Grundlagen des Wattenmeeres kennenlernen. Exkursionen werden uns die Lebensräume näher bringen. Die vielfältige Bedrohung des Ökosystems Wattenmeer soll erarbeitet werden. Wir wollen die Frage klären, wie ein sinnvoller - auch für wirtschaftliche Interessen akzeptabler - Naturschutz an der Küste aussehen könnte.


Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung mehr möglich.
Wenn Sie einen Platz auf der Warteliste reservieren möchten, schreiben Sie uns gerne eine Nachricht über das Kontaktformular.

Termin

2021 wird es voraussichtlich einen neuen Durchgang geben.

Umfang

5 Übernachtungen | Halbpension

Veranstaltungsort

Haus Carola
Friesenstr. 17
26571 Juist

Kosten

550,- €
inkl. Kurbeitrag
EZ-Zuschlag auf Anfrage

Leitung

Mitarbeiter*innen des Nationalparkhauses Juist

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung
Annette Friedrichs


Seminarorganisation
Aurelie Kasper

Tel.: 0531 58088-33