Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0531 58088-33

Das Berchtesgardener Land

Festspiele der Natur in einer historisch belasteten Region

Das Berchtesgadener Land hat viel zu bieten: schmucke Häuser und Höfe, schroffe Gebirgslandschaften, tiefblaue Seen, urwüchsige Täler, idyllische Almwirtschaften und ein bekanntes Salzbergwerk, das 2017 sein 500 jähriges Bestehen feierte.
Der Nationalpark Berchtesgaden ist der einzige deutsche Nationalpark in den Alpen. Er umfasst eine Fläche von 208 km² und ist Teil des  von der UNESCO ausgewiesenen Biosphärenreservats Berchtesgadener Land.

Wichtigstes Ziel des Nationalparks, in dem der fjordähnliche Königssee mit der bekannten St.Bartolomä- Kapelle  und der 2713 m hohe Watzmann liegen, ist der Schutz der gesamten Natur. Um auch Kulturlandschaften integrieren zu können und eine touristische Nutzung zu ermöglichen, wurden sogenannte Pflegezonen eingerichtet und ein Nationalparkplan erarbeitet.

Durch „Hitlers Obersalzberg“ hat diese faszinierende Region aber auch ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte aufzuarbeiten. Hitler nutzte das idyllische Alpenpanorama auf seinem pompös ausgebauten „Berghof“ für öffentlichkeitswirksame Empfänge.

Die vielfältigen Aspekte des Berchtesgadener Landes werden wir in diesem Bildungsurlaub kennenlernen.

Termin

wird Ende November bekannt gegeben.

Veranstaltungsort

Alpensporthotel Seimler
Maria am Berg 3-5
83471 Berchtesgarden

Kosten

580,- € Teilnahmegebühr pro Person
120,- € Einzelzimmer - Zuschlag

Der Preis beinhaltet 6 Übernachtungen mit HP inkl. Kurbeitrag.

(Stand 2019)

Leitung

Erhard Tausch

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung
Annette Friedrichs


Seminarorganisation
Aurelie Kasper

Tel.: 0531 58088-33