Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0531 58088-33

Erfurt - den Wandel zeigen

Erfurt ist Thüringens bedeutendste Stadt. Im Mittelalter war Erfurt ein wichtiger Handelsplatz und gleich hinter Köln und Nürnberg eine der größten deutschen Städte. Die rasante Zunahme der Einwohnerzahl im 19. Jahrhundert schuf die Grundlage für den Aufstieg Erfurts zu einem urbanen Zentrum des 20. und 21. Jahrhunderts – in der Nachbarschaft von Gotha, Weimar und Jena. Durch den Besuch Willy Brandts und das Treffen mit Willy Stoph rückte Erfurt 1970 auch ins Zentrum der deutsch-deutschen Beziehungen. Vor allem Erfurts Altstadt wird oft als architektonisches Freiluftmuseum bezeichnet. Aber Erfurt bietet mehr als eine romantische Kulisse. Erfurt ist Wirtschaftszentrum und kulturelle Metropole.

Die Beschäftigung mit Erfurts Historie bildet den Ausgangspunkt für eine Zeitreise, bei der wir uns vor allem mit den Veränderungen der Stadt in den letzten 30 Jahren auseinandersetzen wollen. Dies geschieht durch Führungen, Exkursionen und Expert*innengespräche.

 Themenschwerpunkte:

  • Erfurts Geschichte: Wein, Waid und Wolle
  • Die Spuren jüdischen Lebens
  • Erfurt im Nationalsozialismus: der Erinnerungsort Topf & Söhne
  • Erfurt in der DDR: die politische Opposition und der Widerstand gegen die Umgestaltung der Stadt
  • Wohn- und Lebensverhältnisse in Erfurts Bezirken – heute
  • Die Perspektiven der Menschen und die Zukunft der Stadt


Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung mehr möglich!

Wenn Sie einen Platz auf der Warteliste reservieren möchten, schreiben Sie bitte eine Nachricht an die unten genannte E-Mail-Adresse.

Termin

9. - 13. September 2019

Veranstaltungsort

Evangelisches Augustinerkloster
Augustinerstr. 10
99084 Erfurt

Kosten

520,- € Teilnahmegebühr pro Person
116,- € Einzelzimmer - Zuschlag (nach Verfügbarkeit)

Der Preis beinhaltet 4 Übernachtungen mit Frühstück inkl. aller Führungen etc.

Leitung

Klaus Huntemann

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung
Annette Friedrichs


Seminarorganisation
Aurelie Kasper

Tel.: 0531 58088-33