Programmbeschreibung

Mit dem Psychodrama wurde vom Begründer J.L. Moreno (1898–1974) ein Verfahren entwickelt, das im Handeln Veränderungsprozesse durch mehr perspektivische Betrachtungsweise anstößt und Lernprozesse intensiviert.

Mit den spielerischen – kreativen Möglichkeiten können für Gruppen und Einzelne unterschiedlichsten Lebens – und Berufssituationen vergegenwärtigt werden, die neue konfliktlösende Einstellungen und Verhaltensweisen beinhalten, und  neue Entwicklungsoptionen können erschlossen werden.

Die Arbeit mit psychodramatischen Methoden bzw. szenischen Arrangements hat sich für das Verständnis und die Diagnose  psychosozialer, interpersoneller und organisationsstruktureller Phänomene als sehr hilfreich erwiesen. Sie gehört längst neben anderen Methoden zu den Tools von Berater*innen, Supervisor*innen  und Coaches.

In diesem Bildungsurlaub werden Sie  psychodramatische Arbeitsformen und deren theoretische Fundierung kennenlernen und/oder bereits vorhandene Erfahrungen vertiefen. Im Rahmen dieser Veranstaltung haben Sie selber die Gelegenheit psychodramatische Arrangements zu leiten.

  • Einführung in das psychodramatische Denksystem
  • Die 5 Elemente des Psychodramas
  • Phasen des Psychodramas
  • Methoden für die Beratungsarbeit in Einzel- und Gruppensitzungen
  • Praktische Übungen


Referentin:

Susanne Dräger, ZEW der Leibniz Universität Hannover, Dipl. Supervisorin ( DGSv), Pädagogin, Psychodramaleiterin (DFP)

Ihr Ansprechpartner

Region Hannover
Goseriede 10
30159 Hannover

0511 12400-4000511 12400-420

Wie für mich gemacht – finden Sie das passende Seminar!